Notunterbringung für Flüchtlinge im Staatenhaus

Köln | Seit Anfang März hat die Stadt das leerstehende Staatenhaus in Köln-Deutz für eine vorübergehende Flüchtungsunterbringung hergerichtet. Am Dienstag nach Ostern sollen die ersten Flüchtlinge dort einziehen. Das Staatenhaus soll bis Ende Juli als Notunterkunft für bis 300 Personen genutzt werden. Danach ist dort ein Umbau zum Musicalstandort geplant.

Popular tags